skipnavigation

Food-Trends bei Meetings und Events

Trendiges auf dem Teller

Vegetarische Shrimpscocktails und Heuschrecken-Chips in der Konferenzpause? Durchaus denkbar! Forscher und Köche suchen nach und experimentieren mit neuen Lebensmitteln. Trends und Entwicklungen, die auch das Tagungsgeschäft beeinflussen.

 

Wonach hungern Gaumen und Geist?

Womit beschäftigen sich Lebensmittelingenieure in Laboren? Was ist auf dem besten Weg, Kühlschränke und Restaurantteller zu erobern? Diesen Fragen geht die Ernährungsexpertin Hanni Rützler in ihrem alljährlichen „Food Report“ auf den Grund. Auch der „2017 Meetings and Events Forecast“ von CWT schenkt dem Thema Food & Beverage besondere Aufmerksamkeit.

Hintergrund sind die kontinuierlich steigenden Kosten, die dafür im Budget veranschlagt werden müssen. Die CWT-Experten beschäftigen sich deshalb nicht nur damit, was Konferenzteilnehmern schmeckt, sondern auch, wie man als Veranstalter die Kosten im Griff behält. Die spannendsten Trends und Entwicklungen:

Sharing-Angebote

Neue und wiederentdeckte Aromen.

Nicht nur die Lebensmittelindustrie, auch die Gastronomie sucht nach neuen, aufregenden Geschmackserlebnissen. So fahnden Köche nach unbekannten oder in Vergessenheit geratenen Rohstoffen. Alte Gemüsesorten zum Beispiel, aber auch Beeren, Wurzeln und Wildkräuter. Zum Was kommt das Wie: das Experimentieren mit alternativen Gar- und Konservierungsmethoden wie Fermentieren, Räuchern, Trocknen und Einsalzen.

 

Sicherheit und Datenschutz

M&E-Trend: Scharf darf es sein.

Auch der CWT- Report sieht Aromen als wichtige Entwicklung bei Meetings & Events. Hier stehen vor allem scharfe Gewürze im Fokus. Sambal, Gochujang, Harissa, Sumac sind nur einige der exotischen Scharfmacher, die nicht nur bei Saucen, sondern auch bei Softdrinks Einzug halten und für Abwechslung sorgen werden.

 

Sharing kann interessant sein

M&E-Trend: Tapas-Style und weniger ist mehr.

Glutenfrei, wenig Kohlenhydrate, vegetarische oder vegane Speisen, Diäten und Unverträglichkeiten – individuellen Vorlieben und Anforderungen werden im Geschäftsleben eine wachsende Bedeutung eingeräumt. Bei Events und Konferenzen können sie schnell zum Kostentreiber werden. Experten sehen im Tapasbüfett eine pragmatische Lösung: Einzelne Speisen und Beilagen, auf kleinen Tellern angerichtet, ermöglichen es, sich sein Essen individuell zusammenzustellen. Zur Kostenreduktion soll auch die Konzentration auf wenige Tagesgerichte beitragen. Ein verkleinertes Angebot verkürzt nicht nur den Einkauf, sondern erleichtert es auch, Tagesgerichte frisch und abwechslungsreich zuzubereiten.

 

Den vollständigen Artikel mit weiteren spannenden Food-Trends, die Einfluss auf Veranstaltungen haben, lesen Sie hier

Quelle: CWT Connect Magazin, Ausgabe 01/2017.

Veranstaltungsmanagement

MEETINGS & EVENTS

Bringen Sie mit Meetings und Events Ihr Business voran und inspirieren Sie Ihre Teilnehmenden.

Mehr erfahren




Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: